Aus- & Fachfortbildungen

Home » Aus- & Fachfortbildungen » Craniosacral-Therapie » Die Gesundheit des Gehirns

Die Gesundheit des Gehirns

Fachfortbildung für Ärzte, Physiotherapeuten und andere Heilberufe

Aristoteles glaubte, das Herz sei der Sitz von Seele oder Geist. Diese bestünden aus einer Lebenskraft, die vom Herzen ausstrahlt. Die Aufgabe des Gehirns bestünde darin, diese Lebenskraft zu veredeln.

Das Gehirn, die Steuerzentrale des Organismus, ähnelt von oben einer riesigen Walnuss und besteht aus über zehn Milliarden Nervenzellen, die in unterschiedlichen Strukturen organisiert sind. Es macht mit seinen 1,5 - 2 Kilogramm ungefähr drei Prozent des Körpergewichts aus und beansprucht für sich etwa 15 Prozent des Gesamtenergiebedarfs des Körpers. Aus Sicht des biodynamischen craniosacralen Ansatzes ist das Gehirn ein flüssiges, hormonelles, chemisches, elektrisches Feld. Es bedarf einer besonders achtsamen Präsenz und Berührung, um damit in Schwingungsresonanz zu gehen.

In dieser Fachfortbildung erforschen wir das Gehirn und seine Gesundheit. Der komplexe Aufbau des Gehirns wird modellhaft und anschaulich dargestellt und dieses Wissen durch die Behandlungen nachhaltig integriert. Die Manifestation einer Krankheit (dis-ease) wird als Teil eines funktionellen Ganzen verstanden. Durch die Berührung in tonaler Übereinstimmung kommen wir mit dem Gehirn und seinem ureigenen Funktionspotential in Kontakt. Wir nutzen dabei einen Zugang, der sich in Stille offenbart und unterstützt wird von der sinnlich körperlichen Wahrnehmung unserer imaginären Mittellinie. Im stillen präsenten Kontakt kann die ursprüngliche inhärente Lebensenergie zum Ausdruck kommen und Wandlung kann geschehen.

Voraussetzungen für diese Fachfortbildung sind grundlegende Kenntnisse der cranioscralen Anatomie. Jeder Unterrichtstag beinhaltet Präsentationen und praktisches Üben auf der Behandlungsliege. Die Fachfortbildung richtet sich sowohl an Praktizierende der Craniosacral- und Körpertherapie als auch an Studenten der Craniosacral-Therapie. Sie ist an biodynamischen Grundprinzipien orientiert, unterstützt die Bewusstseinsentwicklung des Therapeuten und erleichtert den Zugang auch zu komplexen gehirnphysiologischen Themen.

Inhalte:

  • anschauliche Vermittlung der Anatomie, Struktur und Funktion des Gehirns, anhand von anatomischen Modellen
  • Verinnerlichung des theoretischen Wissens mit Hilfe von kreativen Erfahrungsformen wie  z.B. taktile Forschung am Modell, Gehirnnervenverlauf durch Einziehen von Schnüren klarer bekommen, modellieren oder malen/zeichnen u.a.
  • Behandlungssequenzen zur Integration von Theorie und Praxis
  • Präsentationen (Vorträge, Bilder und Kurzfilme)
  • Meditation


“Es ist die Tide unseres Seins, die die Diagnose stellt und die Korrekturen veranlasst.”
(William Sutherland)

 

Artikel über das Gehirn (PDF, 60kb)

 

Bildungsprämie

Sie können jedes Jahr für die Fachfortbildungen in Craniosacral-Therapie einen Zuschuss bis zu € 500,- beantragen.


Wir beraten Sie gern! Berlin, Astrid Kleinke, Tel.: 030-813 10 40, Kloster Gerode, Erika Schaller, 036072-8200