Spenden / Förderungen

Home » Spenden / Förderungen » Instandhaltungsmaßnahme an der Klostermauer

Instandhaltungsmaßnahme an der Klostermauer

Das gesamte Klosteranwesen von 10 ha ist von einer ca. 1,2 km langen und ca. 4 – 5 m hohen Klostermauer umgeben. Sie gibt dem Ort einen unverwechselbaren Charakter und bietet einen geschützten Rahmen für Gäste und TeilnehmerInnen ebenso wie im ökologischen Bereich für eine Vielfalt an Flora und Fauna.

Die Klostermauer hat die Jahrhunderte in Gänze überdauert, ist in Teilen jedoch stark sanierungsbedürftig. Derzeit wird ein durch Feuchtigkeit und nicht sachgemäße Instandhaltungsarbeiten in den 1970er Jahren besonders stark geschädigter Teil im Bereich des Bachauslaufs an der Ostseite saniert. Wir danken der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für Fördermittel in Höhe von jeweils € 10.000 in 2021 und 2022, dem Landkreis Eichsfeld für einen Zuschuss in Höhe von € 2.000 in 2021 und € 1.500 in 2022. Hinzu kommen Eigenmittel in Höhe von insgesamt € 16.090,22 für diese Sicherungsmaßnahmen, die im Spätherbst 2022 beendet sein werden.

 
Zustand der Klostermauer im Bereich des Bachdurchflusses vor der Sanierung (Vorder- und Rückansicht):

 
Zustand nach der Sanierungsmaßnahme 2021:

Abbruch von Mauerwerk und Beton, Herstellung von neuen Fundamenten

 
Abgestützte Mauerteile und zwischengelagerte Bruchsteine

 
Fundament für den Neuaufbau, Anschluss an die historische Mauer