Europäisches College für Yoga und Therapie

Termine in Gerode

Hatha Yoga Pradipika

Dozent(en): Dr. Manmath M. Gharote, Heidemarie Kneisner
Preis: € 180,-

Datum: 6. - 8.4.18
Zeit: Fr 17:15 Uhr - So 14:30 Uhr

Online anmelden

Hatha Yoga Pradipika

Der Grundlagentext des Hatha Yoga

Die Hatha Yoga Pradipika (HYP, auch nur Hatha Pradipika genannt) ist eine der herausragenden Quellenschriften des Hatha Yoga und für Übende oder Studierende im Yoga sowie auch für Gelehrte von besonderer Bedeutung. Viele spätere Schriften wurden von ihr inspiriert.

Die HYP benennt ausdrücklich die Zusammengehörigkeit des Hatha Yoga und des Raja Yoga und die höchste Erkenntnis oder Befreiung als oberstes Ziel für beide. Sie beschreibt das gesamte Curriculum des Hatha Yoga mit den Elementen Asana (Körperhaltungen), Pranayama (Atempraxis), Mudra (Gesten) inklusive der Bandhas und Nadanusandhana (meditative Praktiken) und  räumt so mit dem heute verbreiteten Missverständnis auf, der Hatha Yoga umfasse nur körperbezogene Praktiken.

Sie betont auch die Wichtigkeit der Ethik (Yama und Niyama) und der rechten Lebensweise allgemein, wie sie für die Yogapraxis förderlich ist, bis hin zu konkreten Ernährungsratschlägen für den Yoga Praktizierenden.

Lange waren nur Ausgaben mit 4 (teils 5) Kapiteln erhältlich. Nach 15 Jahren der Suche ist es jedoch gelungen, ein umfassenderes Manuskript mit 10 Kapiteln ausfindig zu machen, welches vom Lonavla Yoga Institute in Indien übersetzt und veröffentlicht wurde. Dieses enthält diverse inhaltliche Besonderheiten. Aufgeführt werden zum Beispiel zusätzliche Aspekte zu den Elementen (Bhutas), den Chakras, zu Pranayama und Mudra, wie auch Pratyahara, Dharana und Dhyana als hinführende Schritte zu Samadhi. Die letzten zwei Kapitel schließlich überraschen durch ihre Ausführungen zum Zeitpunkt des Todes, wie man sie sonst nur aus ayurvedischen Schriften kennt, und zu dessen Vermeidung.

Zu den Charakteristika der HYP gehört, dass gewisse Ausdrücke zum Zweck der Geheimhaltung mit besonderen Bedeutungen verwendet werden. Manches wird überhaupt erst verständlich anhand einer sachverständigen Auslegung durch einen Experten des traditionellen Yoga, wie diese Fachfortbildung sie bietet.

Über die praktische Arbeit mit dem Körper, dem Atem und der Achtsamkeit in den Benefit Yoga® Stunden schaffen wir die Balance zur geistigen Tätigkeit. Die theoretischen Inhalte werden so leichter integrierbar und erlauben eine ganzheitliche Körper-Geist Erfahrung im Sinne des Integrativen Lernens™.

„Asanas heilen die Krankheiten, Pranayama beseitigt die emotionalen und Pratyahara die mentalen Störungen. Die Praxis von Dharana führt zu mentaler Stabilität, Dhyana zu erstaunlichen Errungenschaften, und durch Samadhi erlangt man Befreiung und transzendiert gute wie schlechte Karmas.“  (HYP Kap.I)