Europäisches College für Yoga und Therapie – Kloster Gerode

Menschen, Ansätze, Visionen

Yogische Wissenschaft und menschliches Bewusstsein

Schon seit 1977 erfahren die Patienten und Klienten des WEG DER MITTE den großen Nutzen (Benefit) in der yogatherapeutischen Arbeit, und seit 1989 bilden wir Yogalehrer aus. Die Vision, den Qualitätsstandard in Aus- und Fachfortbildungen im Yoga und in der Yogatherapie maßgeblich zu erhöhen, führte 1999 zur Gründung des Europäischen College für Yoga und Therapie ECYT durch
Dr. Daya Mullins, M.S.C., mit dem Ziel, Benefit Yoga und Benefit Yoga-Therapie in der Ganzheitsmedizin fest zu verankern.

Das College hat das übergeordnete Ziel, zu Gesundheit und Frieden auf individueller, regionaler und globaler Ebene beizutragen, indem das menschliche Bewusstsein durch das Anwenden der yogischen Wissenschaft Einsicht gewinnt.

Der yogische Gruß Namaste

 

Die Wissenschaft vom ganzheitlichen Leben

Ein übertraditionelles, internationales und engagiertes Team aus Benefit Yoga®-Lehrern und Benefit Yoga®-Therapeuten arbeitet zusammen, um Yoga und Yoga-Therapie den ihnen zustehenden Stellenwert in Gesundheitsbildung und Heilung in Europa zu geben. Alle Lehrer des Europäischen College für Yoga und Therapie haben ein offenes und respektvolles Verständnis von Yoga, basierend auf den großen Traditionen. Sie haben viele Jahre Erfahrung in Einzelbehandlungen und darin, Yoga und Yoga-Therapie zu unterrichten.

Das Studium am Europäischen College für Yoga und Therapie findet in einer einzigartigen "Lerngemeinschaft" statt. Yogische Prinzipien und Methoden sowie akademische und praktische Arbeit bilden eine Einheit. Die WEG DER MITTE Weisheitspädagogik® mit ihrer zentralen Lernmethodik des Integrativen Lernens™ bildet die Grundlage für jeglichen Unterricht im WEG DER MITTE ebenso wie im Europäischen College für Yoga und Therapie. In ausgewogenen Studienprogrammen mit Yoga in der praktischen Anwendung der Asanas, Vorträgen, Yogaphilosophie, Yogapsychologie, Methodik und Didaktik, Karma-Yoga, Nada-Yoga, Meditation und Selbststudium wird ein harmonisches Curriculum angeboten.

Getragen von Dozenten, Studierenden und den Mitarbeitern im Kloster Gerode, verbindet der Unterricht Theorie und Praxis in einer lebendigen Atmosphäre, wo jeder Studierende individuell und in seiner Ganzheit angesprochen wird. Ganzheitlichkeit bedeutet, alle Aspekte zu berücksichtigen: soziales Umfeld und Lebensweise sowie die körperliche, emotionale, geistige und spirituelle Ebene. Ganzheitlichkeit sehen wir dabei nicht als Konzept, es geht um tieferes Verstehen, wie diese Ebenen zusammenhängen, und eine angemessene pädagogische und therapeutische Anwendung für den einzelnen Menschen im jeweiligen Moment.

Die Vielzahl von Bildungsmöglichkeiten, innovativen Unterrichtsmethoden, gesunder vegetarischer Ernährung und einer heilsamen Umgebung tragen dazu bei, Ihren Aufenthalt am Europäischen College für Yoga und Therapie im Kloster Gerode zu einer bereichernden Erfahrung zu machen.

 

Wir praktizieren und bieten einen Lebensstil, der in seiner Essenz Ahimsa beinhaltet - Gewaltlosigkeit

- sowie eine überkonfessionelle Spiritualität in einer offenen und einladenden Atmosphäre. Wir erkennen an, dass jeder durch Frieden im Geist Frieden in die Welt bringen kann.

 

Harmonie der Innen- und Außenwelt

Um Klarheit und Ruhe im Geist zu erreichen, praktizieren Bewohner und Gäste achtsame Präsenz und regelmäßige Meditation. Die intensive Atmosphäre unterstützt und inspiriert die harmonische Integration der verschiedenen Ebenen im Menschen. Gemäß unserem Unterrichtsmodell des Integrativen Lernens™ nehmen Bewohner und Gäste zu bestimmten Tageszeiten an praktischen achtsamen Tätigkeiten (Seva) und Zeiten der Stille teil. Dies unterstützt die Integration von geistigen und emotionalen Prozessen und erlaubt Ihnen, ruhiger und entspannter zu werden. Diese Art von Verbindung mit sich selbst hilft, Denk- und Gefühlsprozesse zu vertiefen, effektiver zu lernen und sich selbst und anderen mit mehr Sensitivität zu begegnen.

Wenn wir Körper, Atem und Geist auf diese Art und Weise harmonisieren, vertiefen wir das Verständnis von uns selbst, unser Körper wird gesünder, unser Geist klarer, unser Herz öffnet sich, und wir lernen zu erkennen, was essentiell ist.

 

Neue Dimensionen für Lernen und Leben

Wir berücksichtigen und fördern die folgenden Leitlinien in der Bildung, um neue Dimensionen für Lernen und Leben zu ermöglichen

  • Alles Leben ist miteinander verbunden und trägt in sich eine natürliche Weisheit
  • die Freude am Lernen statt Wissen als Objekt zu sehen - ein Schärfen des Intellekts
  • die Stärkung der Fähigkeit zu Empathie und Mitgefühl - durch Selbstakzeptanz und kontemplative Praxis - von Emotion zu Gefühl
  • effektives Handeln - ausgedrückt im Einlassen auf akademische, künstlerische, kontemplative und praktische Disziplinen und im Dienst am andern - ein Vertiefen der Intuition
  • in den Lernenden das eingeborene Potential für Selbstentdeckung und Selbstentwicklung zu nähren - von der Persönlichkeit zur Essenz
  • Interesse an Menschen und Achtung für ihre individuelle Art des Lernens und Lebens - Mitgefühl entfalten
  • einen Geist von Offenheit zu kultivieren - bereit sein für die schöpferischen Impulse